1. Reisetag – Samstag, 21.12.2019 – Anreise nach Hamburg (Deutschland)

Für Doris klingelte bereits um 4 Uhr früh der Wecker, für mich eine halbe Stunde später.

2019-12-19-Reisevorbereitung-_1000072_ji.jpg

Während der letzten Tage mussten wichtige Entscheidungen getroffen werden: Was muss in die Koffer und was lassen wir zu Hause.
Dieser Stress ist jetzt vorbei. Bereits vor zwei Tagen hatten wir 2 dicke Koffer mit dem Dienstleister TEFRA direkt aufs Schiff bringen lassen. Ins Taxi, dass uns beinahe pünktlich gegen 6 Uhr abgeholt hatte, luden wir noch zwei weitere große Koffer, eine Reisetasche und zwei kleine Trollies ein und ab gings zum Flughafen Frankfurt. Aber nicht um von dort zu fliegen, sondern um von dort mit einem von Phoenix-Reisen organisierten Bustransfer nach Hamburg Steinwerder zum Passenger Cruise Terminal zu kommen.

2019-12-21-Hamburg-P1000086_ji.jpg

Der Busfahrer hatte ganze Arbeit zu leisten. Er musste von ca.70 Leuten die Koffer in den Busanhänger verladen.

2019-12-21-Hamburg-P1000095_ji.jpg

Der Bus, ein Doppeldecker aus dem Rheinland, war, wie man sieht, schon gut auf die kommende Karnevalsession vorbereitet. Aus der Bordküche konnte man Getränke, Bockwurst und Kuchen ordern, wodurch sich eine längere Mittagspause an einer Raststätte erübrigte und wir so zügig, ohne große Staus, Hamburg erreichten.

Im Terminal wurde gleich der Check-In vollzogen, was sehr zügig und ohne große Wartezeit vor sich ging. Ein schnelles Foto und der Bordausweis, eine Plastikkarte, wurde bedruckt und uns ausgehändigt.

2019-12-21-Hamburg-P1000102_ji.jpg

 

2019-12-21-Hamburg-P1000103_ji.jpg


Beim Sicherheitscheck gab es dann doch eine größere Warteschlange, aber auch die Hürde wurde gemeistert und endlich konnten wir so gegen 15:30 Uhr das Schiff betreten und unsere Kabine, die 4243, beziehen.

 

2019-12-21-Hamburg-P1000111_ji.jpg

Noch in der Terminalhalle des Cruise Center Steinwerder machten wir an der Sekttankstelle kurz Rast, ... ...

2019-12-21-Hamburg-P1000107.JPG

... bevor wir denn endlich die ARTANIA betreten konnten.

 


Die Koffer ließen wir  Koffer sein und gingen erst mal eine Kleinigkeit essen.
Um 18:00 Uhr mussten alle Passagiere zur Rettungsübung.  Der Umgang mit der Schwimmweste wurde erklärt und wir mussten üben, wie man geordnet und diszipliniert zu den zugewiesenen Rettungsbooten gelangt.
Ob allerdings im Ernstfall die Ordnung und Disziplin aufrecht erhalten bleibt? Irgendwie kommen mir da doch ein klein wenig Bedenken.
19:00 Uhr Auslaufparty mit Glühwein am Außenheck und dann hieß es auch schon „Leinen los“ und unsere Weltreise begann – ein großartiger Augenblick!

2019-12-21-Hamburg-P1000118.JPG

140 Tage auf der ARTANIA liegen jetzt vor uns.

 

2. Reisetag – Sonntag, 22.12.2019 – Auf See

Da sich über Nacht die Kofferinhalte nicht selbstständig in die Schränke eingeräumt hatten, mussten wir das heute selbst übernehmen.
Die ARTANIA war kur vor dieser Reise in der Werft gewesen, um unter anderem die Kabinen auf Deck 4 (unser Deck!) zu sanieren. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen, die neue helle Möblierung sieht gut aus und die Kabine selbst wirkt irgendwie gefälliger. Allerdings hegten wir die Befürchtung, dass weniger Stauraum als vorher vorhanden ist. So gibt es die Nachttischschränkchen nicht mehr und das Regal am Kopfende der Betten und die große Schreibtischschublade fielen dem neuen Design zum Opfer.

2019-12-23-Seetag-1000129.JPG


Aber der Eindruck täuschte. Der Kleiderschrank war tiefer als das Vorgängermodell, die Unterteilung weitaus vorteilhafter und rund um den Schreibtisch gab es genügend Fächer um seinen ganzen Krimskrams verstauen zu können.
Irgendwann waren alle Koffer leer und es gab immer noch Platz, um sich später noch mehr ausbreiten zu können.

Ab dem späten Nachmittag, nach dem Adventskaffee, stand alles im Zeichen des Kapitänsempfangs und des Galadinners. Wir selbst, wie Leser meiner Blogs der vergangenen Jahre wissen, schwänzen regelmäßig dieses gesellschaftliche Ereignis und so gibt es leider kein Foto von uns zusammen mit dem Kapitän Franz W. Ziolkowski und dem Kreuzfahrtdirekor Klaus Gruschka.
Viele Mitreisende sehnen sich allerdings nach Kapitän Morten Hansen, der durch seine „Volksnähe“ und seine Prominenz durch die Fernsehserie „Verrückt nach Meer“ äußerst beliebt ist. Die Fans von Morten Hansen müssen sich jetzt damit trösten, dass ihr Idol in Sydney das Kommando auf der "Brügge" wieder übernehmen wird.
Uns ist’s egal, wer unter uns Kapitän ist. :-)
Am späten Abend fahren wir in den Ärmelkanal ein und die See wird rauer. In der Nacht, so ab 3 Uhr, wird es heftig. Dass das Schiff schwankt ist nicht weiter schlimm, so kann man sich in den Schlaf schaukeln lassen. Allerdings versetzen die Wellen dem Schiff immer wieder heftige Stöße, sodass es in der Kabine kracht und scheppert und somit das Schlafen doch etwas behindert wird.

 

 

Der Blogger

Der Blogger Peter Hölzer

Peter Hölzer (*23.12.1953) ist der Blogger

Aus dem Gästebuch ...

Ahoi aus der Kurpfalz!

Eure Weltreise habe ich permanent am PC begleitet bis Australien.

Nochmals Danke für das Logbuch.

Die Quarantänezeit der Artania und
Rückfahrt und die Sorge um die Crew als auch die verbleibenden Gäste verfolgte ich tgl. am PC über die marinetraffic.Jetzt ist Artania endlich „zu Hause“.
Bleibt alle gesund und hoffentlich bald wieder Cruising round the...

Weltreise musste abgebrochen werden

Am 14.3.2020 wurde die Entscheidung der Reederei bekannt gegeben, die Weltreise abzubrechen.

Näheres hier: Abbruch der Weltreise durch Phoenix

Seitenzugriffe

Heute58
Gestern74
Diese Woche296
Diesen Monat1787
Total29483

Wer ist Online

1
Online

22.10.2020

Die letzten 4 Tage auf dem Schiff - ein beinahe Liveticker

Vom 26, März 2020 bis zum  Evakuierungsflug am 29. März gab es ständig neue und wechselnde Informationen. Sobald eine neue Info bekannt wurde, habe ich sie in einem "Extra-Beitrag" sofort hier im Blog Online gestellt, fast wie in einem Liveticker,
Diesen "Extra Beitrag" findet man hier!

Suchen


Besucherzähler

Heute 5

Gestern 2

Woche 23

Monat 224

Insgesamt 12928

Aktuell sind 6 Gäste online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Zugriffsstatistik

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com